Knoblauch-Zitronen-Kur

Diese Kur mache ich 2 x im Jahr – im Frühjahr und im Herbst. Es soll bei der Entschlackung und beim Kalkabbau helfen und außerdem wirksam bei Erschöpfung und Schlaflosigkeit sein und durch die Zironen riecht man auch nicht nach Knoblauch.

Die Menge reicht für 1 Liter Saft.

Sie benötigen:

5 Bio-Zitronen, 30 Knoblauchzehen, 1 l Wasser und 1 kleines Stück Ingwer.

Die Zitronen waschen und samt Schale und Kernen in kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und diese dann zusammen mit den Zitronenstücken im Mixer zerkleinern. So klein wie möglich.

Den Zitronen-Knoblauchbrei mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, kurz aufwallen lassen, mit Kurkuma und schwarzem Pfeffer kräftig würzen und dann durch ein Sieb passieren. Den Saft in eine Flasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Dann 14 Tage lang jeden Morgen und Abend je ein Schnapsglas voll trinken. Danach eine Woche Pause, wieder neuen Saft kochen und noch einmal 14 Tage lang die Kur machen.